Centro Culturale Gallego: Die galizische Insel in Frankfurt

(Quelle Bild:  http://cc-gallego.de)

In hundert Jahren werde ich mir den Namen nicht merken können. Und ohne Empfehlung hätte ich keinen Fuß über die Schwelle gesetzt. Die Außenansicht ist vorsichtig ausgedrückt eher schlicht. Es ist laut. Es ist voll. Welchen Grund gibt es also, dorthin zu gehen? Besonders gerne gehe ich am frühen Samstagnachmittag ins Centro Culturale Gallego. Übrigens auch eine der wenigen Möglichkeiten, ohne Reservierung einen Tisch zu ergattern. Ich sitze dort und beobachte das Treiben um mich herum. Die spanischen Stammgäste, die am Tresen sitzen, lautstark diskutieren oder gebannt auf den Fernseher schauen. Genieße die Tapas – ich liebe die „Boquerones fritos“ (frittierte Sardellen). Die Auswahl an Tapas ist so groß und gut, dass ich es selten bis zu einem Hauptgang, z.B. Stockfisch nach galizischer Art  schaffe.  Irgendwie fühle ich mich im Centro immer ein bisschen wie im Urlaub.

Website: http://cc-gallego.de

Advertisements

2 Gedanken zu “Centro Culturale Gallego: Die galizische Insel in Frankfurt

  1. Spanien live in versteckt in Frankurt inklusive Tapas – wahr und immer einen Besuch wert. Aber man darf wirklich nicht geräuschempfindlich sein, das ist wahr. Ich erinnere mich an einen Abend, an dem Fußball lief. Wir konnten uns nur noch schreiend verständigen. Aber das echt spanisch Essen und der gute Service entschädigten dafür. Hoffen wir, dass uns dieses „Spanien in Frankfurt“ noch lange erhalten bleibt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s